JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Notruf 112

Gefahrguteinsatz mit nicht haushaltsüblichen Chemikalien in Wohnung

3. Januar 2021

Gegen 17.07 Uhr am ersten Sonntag des Jahres 2021 forderte die Polizei die Freiwillige Feuerwehr  Graben-Neudorf über die Integrierte Leitstelle Karlsruhe zu einem Mehrfamilienhaus in die Bahnhofstraße in Graben-Neudorf an.

Der durch einen Notruf zuerst alarmierte Rettungsdienst meldete eine schwerst verletzte Person mit Verbrennungen und Verätzungen. Eine weitere Familienangehörige hatte sich bei den Ersthilfemaßnahmen ebenfalls schwere Verletzungen zugezogen. Beide Bewohner wurden in Krankenhäuser verbracht, nachdem sie vom Rettungsdienst erstversorgt waren.

Zu den Verletzungen kam es vermutlich durch das Hantieren eines 22jährigen mit Chemikalien. Diese wurden in der Wohnung in haushaltsunüblichen Mengen vorgefunden.

Aufgrund einer Reaktion der Gemische wurden die Bewohner verletzt und die Räume durch die chemischen Stoffe großflächig verunreinigt.

 
 
 

Da zunächst nur wage bekannt war, um welche Stoffe es sich handelte (u.a. Wasserstoffperoxid, Salzsäure 33%, Essigsäure, Aceton u.a. Gemische), entschied sich Kommandant Hans-Peter Hoffmann für die Anforderung des Fachberaters Gefahrgut/Chemie der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten. 

Telefonische Rücksprache wurde mit dem Leiter des Gefahrgutzuges, Edgar Geißler, der Freiwilligen Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard gehalten. Bürgermeister Christian Eheim war ebenso vor Ort, wie auch ein Fachberater des LKA BW. 

Dieser erkundete zusammen mit dem Feuerwehr-Fachberater Chemie Dr. Christian Adam, Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei umfassend die betroffene Wohnung sowie den Keller des Verursachers.

Nach gemeinsamer Beurteilung der Erkundungsergebnisse konnte festgestellt werden, dass von den noch vorhandenen Gemischen keine weitere Gefahr mehr ausgehen konnte und das Führungsteam entschloss sich, nach Rücksprache mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Bernd Molitor, die Wohnung zu versiegeln und über das Ordnungsamt der Gemeinde Graben-Neudorf eine Fachfirma zur Entsorgung Gefahrstoffe und Reinigung der Wohnung zu beauftragen.

Bis zum Ende des Einsatzes dauerten die Ermittlungen der Polizei noch an.

Die Einsatzkräfte wurden während der langen Einsatzdauer mit warmen Getränken von der DRK Bereitschaft Graben-Neudorf versorgt.

Der Einsatz endete um 21.40 Uhr.

Text: S. Hoffmann
Bilder: FF Graben-Neudorf

Feuerwehr Graben-Neudorf

Postanschrift Gemeindeverwaltung:

Hauptstraße 39
76676 Graben-Neudorf
Telefon: 07255 9010
E-Mail: info@florian-graben-neudorf.de
Feuerwehrhaus Graben
Sofienstraße 34a
76676 Graben-Neudorf
Telefon: 07255 5203
Fax: 07255 719610
(nicht ständig besetzt)
Feuerwehrhaus Neudorf
Rathausstraße 4
76676 Graben-Neudorf
Telefon: 07255 3232
Fax: 07255 719620
(nicht ständig besetzt)
Die Web-App der Feuerwehr Graben-Neudorf
Feuerwehr Graben-Neudorf WebApp
Die Web-App der Feuerwehr Graben-Neudorf
  1. Barcode scannen oder Web-Adresse in Browser eingeben.
  2. Web-App zum Startbildschirm hinzufügen.
https://feuerwehr-graben-neudorf.appyourself.net
https://feuerwehr-graben-neudorf.appyourself.net